Wie kam es dazu?

 

Schon als Kind war ich der Überzeugung mit Tieren und Pflanzen sprechen zu können und ich verbrachte viel Zeit damit.

 

Meine Familie konnte sich ein Schmunzeln nicht verkeiffen und

fragte mich dann jeweils, mit welchen Geistern ich denn da reden würde.

Doch mit den Jahren zeigte sich, dass meine Geister Hand und Fuss, oder besser gesagt Hufe und Pfoten hatten und dass an dieser Sache "Etwas dran" war.

 

Mein Bedürfnis dieses "Etwas" verstehen zu können, damit umgehen zu können wurde gross - so gross, dass ich mich auf die Suche nach Möglichkeiten machte, mit diesem Phänomen etwas anzufangen.

Ich hatte das Glück, auf Menschen und Tiere zu treffen, die mir aufzeigten, was genau diese Gabe ist. Sie schulten und förderten

mich darin und ermutigten mich dazu, diesen Weg weiterzugehen.

 

Auch heute noch bilde ich mich stetig weiter und schule mich in der Technik der Tierkommunikation. Meine Möglichkeiten, Mensch und Tier zu helfen, entwickeln sich immer breitflächiger und präziser.

 

 

Danke...

...all Denen, die mich auf diesem Weg begleiteten und es auch Heute noch tun!

© 2015 by EQUI-COACH